tour

Socher Route - Nordic-Walking in Balderschwang

Nordic Walking

Rundtour

aussichtsreich

Einkehrmöglichkeit

familienfreundlich

Der Charakter: Auf dieser Tour, die auch für Anfänger geeignet ist, laufen wir auf Kies, Asphalt und Feldwegen.

Wir laufen hoch zur Socher-Alpe., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Wir laufen hoch zur Socher-Alpe., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Beim walken genießen wir die Natur., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Beim walken genießen wir die Natur., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Wir laufen hoch zur Socher-Alpe., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Wir laufen hoch zur Socher-Alpe., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Beim walken genießen wir die Natur., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Beim walken genießen wir die Natur., © Tourismus Hörnerdörfer GmbH

Die Orientierungspunkte: Parkplatz Bolgenach - Schelpenalp - Abzweig Stubienbach - Oberberg - Socher Hütte - Höhenweg - Untere Balderschwang Alpe - Dorfmitte - Parkplatz Schelpenalp

Bolgenach, Dorfkern oder die Balderschwanger Höhen? - Bei der Socher Route haben Sie alles miteinander verbunden. Zu Beginn geht es entlang dem plätschernden Wasser der Bolgenach durch den idyllischen Wald. Über den Oberberg geht es in die  Balderschwanger Höhe, vorbei an der Unteren Socher-Hütte. Von dort aus, genießen Sie einen ausgezeichneten Ausblick über das Balderschwanger Dorfzentrum bis ins österreichische Gebirge. In den Höhen erstreckt sich eine malerische Naturvielfalt. Blickt man Richtung Siplingerkopf entdeckt man die älteste Eibe Deutschlands, welche geschätzt zwischen 2000 und 4000 Jahren alt ist. Der Weg führt anschließend wieder zur Dorfmitte, vorbei an den blühenden Alpweiden und glücklichen Kühen zur Kirche und wieder Richtung Bolgenach zur Schelpenalpe.

Wegbeschreibung

Tipp des Autors

Sicherheitshinweise & Ausrüstung

Anfahrt, Parken, Öffentliche Verkehrsmittel

Beste Jahreszeit

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Tourinfos

  • Länge:

    3,7 km

  • Dauer:

    0,8 h

  • Aufstieg:

    115 hm

  • Abstieg:

    115 hm

Autor: Hörnerdörfer im Allgäu
Jetzt Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle Highlights aus den Hörnerdörfern.