tour

Oberstdorfer Tälerrunde - mit dem Fahrrad ab Bolsterlang

Mountainbike

Rundtour

aussichtsreich

Oberstdorfer Tälerrunde - mit dem Fahrrad ab Bolsterlang

Oberstdorfer Tälerrunde - mit dem Fahrrad ab Bolsterlang
Oberstdorfer Tälerrunde - mit dem Fahrrad ab Bolsterlang
Oberstdorfer Tälerrunde - mit dem Fahrrad ab Bolsterlang
Oberstdorfer Tälerrunde - mit dem Fahrrad ab Bolsterlang

Von Bolsterlang fahren wir den Wiesenweg nach Hirtenstein und von dort ein kurzes Stück an der Straße entlang in die Aumühle. Dort geht es an der Ach entlang Richtung Waldhäusle und dann rechts nach Fischen. Wir fahren durch Fischen zur Illerbrücke und dort am Illerradweg entlang zur Brücke, wo es links nach Rubi geht. Dort halten wir uns etwas oberhalb und fahren durch die Wiesen nach Oberstdorf. Wir fahren an der Trettach entlang, an der Nebelhornbahn vorbei und bleiben auf der Straße zur Erdinger Arena (Skisprungschanzen). Von dort folgen wir der Oytalstraße bis zum Oytalhaus, wo wir uns eine Pause gönnen. Zunächst fahren wir denselben Weg zurück, biegen dann aber links Richtung Gruben ab und folgen dem Rad- und Wanderweg entlang der Trettach bis zum Christlesee. Von dort folgen wir der Teerstraße bis zum Golfplatz Oberstdorf und biegen dann zum Moorweiher ab. Nach dem Moorbad halten wir uns links und fahren in leichtem Bogen nach Oberstdorf zur Nebelhornbahn zurück. Wir fahren an der Straße entlang, bis nach den Schrebergärten rechter Hand eine Straße zum Bahnholz abzweigt. Nach dem Fitnesspark folgen wir dem Rad- und Spazierweg, am Iller-Ursprung vorbei nach Rubi, wo wir die Brücke überqueren und durch den Ort Langenwang nach Oberdorf fahren. Von dort oben radeln wir wieder hinab zur Aumühle und über Hirtenstein zurück nach Bolsterlang.

Anfahrt, Parken, Öffentliche Verkehrsmittel

Beste Jahreszeit

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Tourinfos

  • Schwierigkeit:

    mittel

  • Länge:

    32,2 km

  • Dauer:

    5,7 h

  • Aufstieg:

    555 hm

  • Abstieg:

    555 hm

Autor: Tourismus Hörnerdörfer GmbH