Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Wasserwege - dem Ursprung entgegen

Wanderung · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Hörnerdörfer GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rastmöglichkeit am Ende des Auwaldsees.
    / Rastmöglichkeit am Ende des Auwaldsees.
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Bunte Blumenwiese im Kurpark in Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_G.Eichholzer
  • / Kräutergarten im Kurpark in Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_G.Eichholzer
  • / Vergnügen im Kurpark - auch für die Kinder
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_G.Eichholzer
  • / Wandern durch den Kurpark bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_G.Eichholhzer
  • / Blick von der Illerbrücke auf die Iller, das Rubihorn und den Allgäuer Hauptkamm
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Rafting auf der Iller bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_H.Besler
  • / Die Iller bei Fischen im Allgäu. Im Hintergrund der Allgäuer Hauptkamm, links das Rubhorn
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_ProVisionMedia
  • / Wandern am Illerdamm bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_H.Besler
  • / Kleines Boot am Auwaldsee bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Erholung an der Iller bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_W.Monschau
  • / Kleine Kunstwerke in Form von Steinmännchen an der Iller bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnedörfer
  • / Frühling am Auwaldsee in Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_H.Besler
  • / Frühling am Auwaldsee in Fischen im Allgäu. Im Hintergrund der Allgäuer Hauptkamm
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_H.Besler
  • / Sonnenaufgang über der Iller bei Fischen im Allgäu im Herbst
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_ProVision_Media
  • / Holzstapel im Wald bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Malerischer Auwaldsee bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / "Indian-Summer" an der Iller, am südlichen Ende des Auwaldsees in Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_W.Monschau
  • / Die Iller bei Fischen im Allgäu, am südlichen Ende des Auwaldsees
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Die Iller, am südlichen Ende des Auwaldsees bei Fischen im Allgäu. Im Hintergrund der Allgäuer Hauptkamm
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Winter an der Iller, am südlichen Ende des Auwaldsees bei Fischen im Allgäu. Im Hintergrund der Allgäuer Hauptkamm
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_H.Besler
  • / Steinmännchen an der Iller bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Informationstafel am Iller-Ursprung bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_H.Besler
  • / Der Iller-Ursprung bei Fischen im Allgäu. Hier werden die Flüsse Trettach, Breitach und Stillach von drei "Jungfrauen" dargestellt
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_H.Besler
  • / Die drei Flüsse Trettach, Breitach und Stillach, hier von drei "Meer-Jungfrauen" dargestellt, "gründen" am Iller-Ursprung bei Fischen im Allgäu den Fluss Iller
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Der Iller-Ursprung bei Fischen im Allgäu. Die Gebirgsbäche Trettach, Breitach und Stillach fließen hier zusammen und "gründen" die Iller
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Steinmännchen in und an der Iller bei Fischen im Allgäu
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer
  • / Wassertreten im Natur-Kneipp-Tretbecken im Kurpark in Fischen im Allgäu. Hier hat man reinste Wasserqualität - denn das Tretbecken wird vom Gebirgsbach gespeist
    Foto: Waltraud Burger, Tourismus Hörnerdörfer_G.Eichholzer
m 1100 1000 900 800 10 8 6 4 2 km Erlebnis-Golf Fischen Illerbrücke Fischen Auwaldsee Fischen Waldlehrpfad 12 Fischinger Tore Ilerursprung Information Information

Der Charakter: Entspannter Spazierweg durch romantische Wald- und Wasserszenerien. Großer Erholungswert im Heilklima der Premium-Class.

 

 

geöffnet
mittel
10,3 km
2:45 h
118 hm
118 hm

Die Orientierungspunkte: Fischen - Illerbrücke - Auwaldsee - Schöllanger Burg - Rubi - Iller-Ursprung - Rubinger-Steg - Weidachwald – Fischen

Der Weg: Diese Rundwanderung bietet einen feinen Querschnitt durch die Allgäuer Natur. Zunächst wandert man entlang der quirligen Iller bis man den sanften und ruhigen, smaragdgrünen Auwaldsee erreicht. Am westlichen Ufer geht es bis zur gegenüberliegenden Seespitze – hier öffnet sich das Tal und gibt den Blick frei auf den Allgäuer Hauptalpenkamm und auf die Iller, die sich hier sehr breit und mächtig präsentiert. Hier lässt sich erahnen, wie einst ein riesiger Gletscher durch sein Schmelzwasser das Illertal in seine weite, geschwungene Form schliff. Es lohnt, einen Augenblick innezuhalten und die reine, frische Luft des Fischinger Heilklimas auf sich wirken zu lassen. Nun geht es ein kurzes Stück am Ostufer entlang, bis der Weg in den Wald hineinführt. Man erklimmt die kleine Steigung bis man auf einen Forstweg stößt. Hier wandert man rechts auf dem abgeschiedenen Forstweg in leichtem Auf und Ab durch Wiesen und Wälder. Hinter dem Wald gerät wieder der herrliche Allgäuer Hauptkamm in den Blick, man sieht auch auf Oberstdorf mit den Skiflugschanzen und das kleine Örtchen Rubi. Eben dorthin folgt man dem Weg und hat man Rubi erreicht, biegt man an der Fahrstraße rechts ab, bis man wiederum rechterhand in Richtung Iller abzweigen kann. Kurz vor dem Steg über die Iller, biegt eine erste Abzweigung links in den Wald. Durch diesen geht es bis zur Tennisanlage. Dahinter hält man sich erneut rechts und geht direkt auf die Iller zu.

Am Wasser angekommen, ist man Zeuge von der „Geburt der Iller“.  Denn die Iller hat keine normale Quelle, sie bildet sich aus dem Zusammenfluss der Gebirgsbäche Trettach, Breitach und Stillach – das ist der Iller-Ursprung.

Nun begleitet die Iller ein Stück der Wanderung. In Höhe Rubi erreicht man einen weiteren Steg über den Fluß. Auf der anderen Seite erreicht der Weg bald den Weidachwald, wo breite, weiche Forstwege nach Fischen zurückführen. Im Kurpark kann die Tour entweder mit einem Besuch im Kräutergarten, auf dem Barfußlabyrinth, in der Erlebnis-Golf Anlage oder im Natur-Kneipp-Tretbecken beschlossen werden.

 

Autorentipp

Die Erlebniszugabe: Vom Auwaldsee erreicht man in einem kleinen Schlenker (und mit einigen Schritten bergauf) die Schöllanger Burgkirche. Das alte Kirchlein ist innen sehr sehenswert und bietet von seinem Kirchhof  einen traumhaften Rundumblick auf die Hörnerkette und Fischen.

Profilbild von Waltraud Burger
Autor
Waltraud Burger
Aktualisierung: 27.08.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
874 m
Tiefster Punkt
757 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Krone - Fischen
SpeiseGalerie im Resort Fiskina - Fischen
Information
ALMENHOF Café
RUBIHORN Gasthof
Erlebnis-Golf Fischen

Sicherheitshinweise

Im Frühling und Herbst bei der kleinen Steigung durch den Wald auf nasse Wurzeln oder gefallene Blätter achten - Rutschgefahr...

Weitere Infos und Links

Sie suchen geeignete Karten? In unserem Onlineshop können Sie verschiedene Wanderkarten und Wanderführer bequem per Post nach Haus bestellen: Karten-Shop Hörnerdörfer ». Karten zur Region erhalten Sie auch vor Ort in den Gästeinformationen.

Start

Bahnhof bzw. Kurhaus Fiskina Fischen (758 m)
Koordinaten:
DG
47.457077, 10.271691
GMS
47°27'25.5"N 10°16'18.1"E
UTM
32T 595852 5256743
w3w 
///wiesen.umgang.texte

Ziel

Bahnhof bzw. Kurhaus Fiskina Fischen

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof ca. 100 Meter Richtung Norden, beim Supermarkt "Netto" rechts einbiegen, die Holzbrücke passieren und gerade aus bis zum Waldanfang. Den linken Waldweg nehmen, bis zum Ende. Auf der Straße rechts abbiegen, über die Illerbrücke gehen un danach rechts einbiegen und und den rechten Weg entlang der Iller wählen. Wandern Sie bis zum südlichen Ende des Auwaldsees und um das Ende herum. Danach halten Sie sich wieder rechts, den Weg hinauf durch den Wald. Auch an der nächsten Weggabelung wieder rechts halten und  auf dem Weg durch den Wald, später durch Wiesen, bleiben. Auf der Anhöhe erkennen Sie den kleinen Ort Rubi. Diesen durchqueren Sie, an der Straße angekommen wieder rechts haltend bis zum Ortsausgang, dann wieder rechts, über eine kleine Brücke, anschließend biegen Sie nach links in den Wald Richtung Oberstdorf ab. In Höhe der Tennisanlage halten Sie sich rechts und gehen wieder Richtung Iller. Hier kommen Sie an den Iller-Ursprung. Weiter auf dem Illerdamm bis zum Steg. Über diesen überqueren Sie die Iller und biegen dann links in den Waldweg ab. Auf diesem Weg gehen Sie, bis Sie in Fischen wieder den Kurpark erreicht haben. Hier überqueren Sie wieder die Holzbrücken und wandern zurück zum Bahnhof Fischen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Bahn oder Bus nach Fischen im Allgäu

Anfahrt

Mit dem PKW über die Autobahnen A7 und A980 bis Autobahnkreuz Allgäu, Ausfahrt Waltenhofen. Weiter auf der vierspurigen Schnellstraße B19 bis Sonthofen und weitere 8 km bis Fischen

Parken

Fünf Minuten entfernt vom Bahnhof Fischen gibt es einen kostenlosen Park & Ride Parkplatz.

Koordinaten

DG
47.457077, 10.271691
GMS
47°27'25.5"N 10°16'18.1"E
UTM
32T 595852 5256743
w3w 
///wiesen.umgang.texte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Sie suchen geeignete Karten? In unserem Onlineshop können Sie verschiedene Wanderkarten und Wanderführer bequem per Post nach Haus bestellen: Karten-Shop Hörnerdörfer ». Karten zur Region erhalten Sie auch vor Ort in den Gästeinformationen.

Ausrüstung

Bequeme Wanderschuhe sind für diese Tour ausreichend. Regenbekleidung ist obligatorisch.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Löwenzahn-Frühlingswanderung in Fischen
  • Entdecker-Tour im Eichhörnchenwald in Fischen
  • Schöllanger Burg Runde
  • Hinanger Wasserfall - Wanderung ab Fischen
  • Gaisalpe - abwechslungsreiche Rundtour mit traumhaften Ausblicken
  • Maderhalm-Runde ab Fischen
  • Kindertore im Fischinger Eichhörnchenwald
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
2:45h
Aufstieg
118 hm
Abstieg
118 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.