Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

4 Maderhalm-Runde ab Fischen

Wanderung · Fischen im Allgäu · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Hörnerdörfer GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Weg zwischen Aumühle und Maderhalm
    / Weg zwischen Aumühle und Maderhalm
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Auf dem Weg von Aumühle nach Maderhalm
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Stets willkommene "Zaungäste" am Wegesrand
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Kapelle in Maderhalm
    Foto: Hans Besler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Wegverlauf von Maderhalm in Richtung Langenwang
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Wegkreuz bei Maderhalm
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer, Tourismus Hörnerdörfer / Hans Besler
  • / Weg von Maderhalm nach Langenwang
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer, berge.at
  • / Fischinger Frei- und Erlebnisbad
    Foto: W. Monschau, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Historische Säge in Fischen
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Historische Säge in Fischen
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
m 1100 1000 900 800 7 6 5 4 3 2 1 km Obermühle-Säge Fischen Restaurant Sonnenbichl … Fischen SpeiseGalerie im … Fischen Maderhalm Kapelle Allgäuer Hörnerdörfer Allgäuer Hörnerdörfer

Der Charakter: Schöne Spazierwanderung mit einem steilen Anstieg, dessen Panoramablicke vielfach belohnen. Historische, erfrischende und kulinarische Stationen sorgen für einen rundum gelungenen Ausflug.

 

geöffnet
mittel
7,8 km
2:30 h
139 hm
139 hm

Die Orientierungspunkte: Fischen - Ornachstraße - Unterführung - Achweg - Aumühle - Maderhalm - Langenwang (Hotel Sonnenbichl) - Wiesenweg - Mühlenstraße – Fischen

Der Weg: Die Rundtour beginnt am Kurhaus Fiskina und führt in nordwestlicher Richtung entlang der Ornachstraße. An der Kreuzung links halten und durch die Unterführung unter der B 19 in den Achweg einbiegen und sich Richtung Achdamm halten. Wenn die Holzbrücke vor dem "Waldhäusle" erreicht ist, wandert man links in Richtung Obermaiselstein – immer entlang der Ach. Im Sommer ist es schön schattig und das Plätschern des Baches wirkt herrlich beruhigend. Da dürfen auch die Wanderschuhe mal Pause machen, für ein kühles Fußbad. Am Ende des Achdamms, kurz vor dem Ortsteil Aumühle, hält man sich links und überquert die Kreisstraße. Hier führt der Weg ein Stück bergauf in den Amselweg nach Maderhalm. Auf diesem Wegabschnitt folgt man einem Teil der „Himmelsstürmer-Route“ aus der Wandertrilogie Allgäu. Die Wandertrilogie ist ein Weitwanderwegenetz, das kreuz und quer das Allgäu verbindet. Die Anstrengung des (allerdings kurzen) Anstiegs wird mit einer fantastischen Bergsicht belohnt. Nun wandert man in den Ortsteil Maderhalm, beständig begleitet von der atemberaubenden Panoramaaussicht. In Maderhalm biegt man nach etwa 200 Metern an der Bushaltestelle rechts ab, wo sich der Wanderweg durch malerische Wiesen und durch ein Waldstück hinab bis kurz vor Langenwang schlängelt. Hier schlägt man dann den Weg durch die Wiesen nach Fischen ein, vorbei am Erlebnis- und Familienbad, den Fischinger Schrebergärten, dem Wohnmobilstellplatz und schließlich an der Historischen Sägemühle, der Obermühle Säge, die jeden Freitag in Betrieb genommen wird. Die „Säger“ lassen das große Wasserrad klappern und demonstrieren mit Begeisterung, wie früher die dicken Baumstämme aus den Allgäuer Bergwäldern gesägt wurden. Das letzte Wegstück wandert man auf der Mühlenstraße zurück nach Fischen. Am Ende der Mühlenstraße kann links die Bundesstraße durch die Unterführung passiert werden. Am Kurhaus angelangt, wartet der Kurpark wahlweise mit Ruhebänken oder mit Kneipptretbecken und Niedrigseilgarten. In angrenzenden SpeiseGalerie im Kurhaus Fiskina kann man sich zudem kulinarisch verwöhnen lassen.

Autorentipp

Die Erlebniszugabe: Im Weidach, gleich hinter der Minigolfanlage im Kurpark liegt der Eichhörnchenwald. Zutrauliche – aber keineswegs zahme! – Nager lassen sich mit etwas Glück beim Klettern und Springen beobachten und mit mitgebrachten Nüsschen füttern. Ein Highlight, nicht nur für kleine Besucher!

outdooractive.com User
Autor
Waltraud Burger
Aktualisierung: 02.07.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
892 m
Tiefster Punkt
758 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Speisegalerie im Resort Fiskina
Pizzeria Leonardo da Vinci
Restaurant Sonnenbichl am Rotfischbach - Fischen
SpeiseGalerie im Resort Fiskina - Fischen

Weitere Infos und Links

Sie suchen geeignete Karten? In unserem Onlineshop können Sie verschiedene Wanderkarten und Wanderführer bequem per Post nach Haus bestellen: Karten-Shop Hörnerdörfer ». Karten zur Region erhalten Sie auch vor Ort in den Gästeinformationen.

Start

Fischen i. Allgäu, Kurhaus Fiskina (758 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.457642, 10.270052
UTM
32T 595728 5256804

Ziel

Fischen i. Allgäu, Kurhaus Fiskina

Wegbeschreibung

Vom Kurhaus Fiskina in Fischen führt der Weg in nordwestlicher Richtung entlang der Ornachstraße. An der Straßenkreuzung nach links abbiegen und durch die Unterführung die B19 queren und in die Beslerstraße einbiegen. Nach ca. 50 Metern zweigt der Weg rechts ab in den Achweg, welcher zum "Waldhäusle" führt. 

Vor der Brücke zum "Waldhäusle" links in Richtung Obermaiselstein abbiegen und dem Weg entlang der Weiler Ach folgen. Kurz vor dem Ortsteil Aumühle wird die Kreisstraße nach links überquert. Auf der anderen Seite der Straße führt der Weg weiter in den Amselweg nach Maderhalm. Hier befindet sich auch ein Abschnitt der "Wandertrilogie Himmelsstürmer-Route" und man wird mit herrlicher Sicht auf Fischen belohnt.

Der Weg führt in den Ortsteil Maderhlam. Dort angekommen nach etwa 200 Metern an der Bushaltestelle rechts abbiegen, wo ein Wanderweg direkt nach Langenwang führt. In Langenwang an der Wegzweigung führt der Wanderweg nach links und folgt der Sägestraße und dem Wiesenweg.

Nun geht es durch die Langenwanger Wiesen, vorbei am Fischinger Freibad, dem Wohnmobilstellplatz und der Historischen Sägemühle auf der Mühlenstraße zurück nach Fischen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof in Fischen i. Allgäu. 

Anfahrt

A7 bis Waltenhofen, auf die A980, Ausfahrt Sonthofen - Immenstadt, B19 nach Sonthofen und weiter nach Fischen.

Parken

Kostenfreie Parkmöglichkeiten auf dem P+R Parkplatz in Fischen i. Allgäu (Bahnhofstraße). 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Sie suchen geeignete Karten? In unserem Onlineshop können Sie verschiedene Wanderkarten und Wanderführer bequem per Post nach Haus bestellen: Karten-Shop Hörnerdörfer ». Karten zur Region erhalten Sie auch vor Ort in den Gästeinformationen.

 

Ausrüstung

Bequeme Wanderschuhe und Wanderausrüstung.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Entdecker-Tour im Eichhörnchenwald in Fischen
  • Löwenzahn-Frühlingswanderung in Fischen
  • 3 Wasserwege - dem Ursprung entgegen
  • 1 Hinanger Wasserfall - Wanderung ab Fischen
  • Gaisalpe - abwechslungsreiche Rundtour mit traumhaften Ausblicken
  • Schöllanger Burg Runde
  • Entdecker-Tour entlang der Ach in Fischen
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,8 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
139 hm
Abstieg
139 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.