Allgäu
Zeitschrift

Hörnerdörfer Aktuell - Dezember 2017 & Januar 2018

Winter in den Hörnerdörfern. Strahlend helle Dunkelheit. Frühe Sonnenuntergänge lassen die Berghänge rosarot erglühen, goldenes Flutlicht lässt Wintersport zum besonderen Erlebnis werden. Zauberhafte Fackelwanderungen bringen nicht nur Kinderaugen zum Leuchten.

Näher dran, an der Wintersonne.
Berge sind im Winter beileibe nicht nur etwas für Skifahrer und Snowboarder, denn im Winter lässt es sich hervorragend Wandern. Gut 135 Wanderkilometer liegen einem im Winter in den Hörnerdörfern zu Füßen. Anstrengend wird es nicht, denn die schweren Gipfel und Pfade sind verschneit, vereist und somit naturgegeben tabu. Hoch hinauf kann man trotzdem. Auf die Höhenwanderwege. Sie verlaufen auf etwa 1500 Metern, sind bestens präpariert und zum Startpunkt bringt einen bequem die Bergbahn. Dort oben dann nur noch: Wintersonne satt unter einem Himmel, der so klar und so blau und so weit ist, dass die ehrwürdige Gipfelkette der Allgäuer Alpen als feinste Zeichnung darunter prangt.

Downloads

Hörnerdörfer aktuell - Dezember 2017 & Januar 2018 (PDF, 7,23 MB)

Dieser Inhalt ist für mobile Endgeräte nicht optimiert, der gewünschte Inhalt öffnet sich in einem neuen Fenster.

Zielseite öffnen