Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Pressebereich der Hörnerdörfer, © Presse und Kommunikation Saremba

Bilder wie diese konnte der Senn auf Zeit Horst Saemann auf der Alpe Ornach mitnehmen., © Tourismus Hörnerdörfer

Halbzeit beim Senn auf ZeitHalbzeit beim Senn auf Zeit

Auf die Merkliste

Pressemitteilung der Hörnerdörfer im Juli 2012

In den vergangenen Monaten suchten die Hörnerdörfer im Oberallgäu Urlauber, die für fünf Tage auf einer Sennalpe leben und mitarbeiten wollten. Resonanz: 150 Bewerbungen auf die harte Arbeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang – und die umfasste unter anderem Kühe einsammeln, melken, Käse machen und Zäune reparieren. Der erste von zwei Sennen, Horst Saemann aus Bensheim, hat seine Alp-Woche bereits beendet und darüber im Social Network berichtet. Ab 30. Juli startet die freie Grafikerin Heike Maier aus Berlin ihren Selbsterfahrungstripp in der 261-Seelen-Gemeinde Balderschwang. Für Besucher und Übernachtungsgäste der Region steht das Programm kompakt in einem Tag zusammengefasst zur Verfügung als „(m)ein Tag als Senn auf Zeit“. Der junge Landwirtschaftsmeister Helmut Nußbaumer öffnet dazu jeden Dienstag seine eigene Stalltüre, führt die maximal sieben Teilnehmer per Bergbahn auf eine Sennalpe mit Ausbildungsprogramm und abschließendem Kässpatzenessen. (38 € p. P. inkl. alle aufgef. Leistungen, noch bis 07.08.2012).

Downloads