Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Große Höhen- oder Gratwanderung von Balderschwang über den Stillberg

Wanderung · Balderschwang
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Hörnerdörfer GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf die Obere Balderschwanger Alpe
    / Blick auf die Obere Balderschwanger Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf die Obere Balderschwanger Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Balderschwang
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / allgäuer Braunvieh
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Obere Socherhütte
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Weg richtung Alpe Spicherhalde
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Alpe Oberbalderschwang
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Blick nach oben, Nagelfluhkette
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Weiter Blick übers Tal
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Alpe Spicherhalde
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • /
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Steinpilze
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / So nah kommt man den Kühen
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Wegbeschaffenheit
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Natur Pur
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Alpe Stillberg
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Wegbeschilderung
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Klösterle Alpe
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Rückweg ins Tal
    Foto: Franziska Weiler, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • / Blick über die Alpen
    Foto: Frithjof Kjer, Tourismus Hörnerdörfer GmbH
m 1800 1600 1400 1200 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Obere Balderschwanger- Alpe Parkplatz an der Schelpenbahn Obere Balderschwanger- Alpe Alpe Spicherhalde - Balderschwang Bus

Der Charakter: Eine durchaus anspruchsvolle Höhen- oder Gratwanderung von beachtlicher Länge (19 Kilometer). Trittsicherheit erforderlich – Genussweitblicke garantiert.

mittel
19 km
4:00 h
1295 hm
807 hm

Die Orientierungspunkte: Balderschwang Dorf - Alpe Unterbalderschwang - 2.000jährige Eibe – Siplinger – Heidenkopf – Gierenkopf – alternativ: Spicherhalde - Stillberg-Alpe – Schlipfhalden - Balderschwang

Der Weg: Von der Ortsmitte startet man in Richtung Riedbergpass bis zum Bauernhof „Bim schwarza Stürar“. Hier links bergauf den Weg vorbei an der Alten Eibe über die Alpe Oberbalderschwang bis zum Ende des asphaltierten Alpweges. An der dem alten Baum sollte man jedoch nicht zu schnell vorbeigehen – denn schnell könnte man eine Menge Zeit verpassen. Die Eibe strahlt wohl eine besondere Kraft aus, die schiere Kraft langer Jahrhunderte, denn anders ist es kaum zu erklären, dass sie seit dem Mittelalter von den Äxten und Sägen der Menschen verschont geblieben ist. Und das, obwohl Eibenholz wegen seiner Härte und Biegsamkeit für Waffen und Musikinstrumente sehr gefragt war. Die Balderschwanger Eibe ist je nach Interpretation (Doppelstamm oder ursprünglicher Einzelstamm) zwischen 2000 und 4000 Jahre alt und kann wohl mit Recht den Titel als „älteste Eibe Deutschlands“ beanspruchen. Von der Eibe wählt man nun entweder die Höhenwanderung und marschiert auf dem befestigten Alpweg zur Spicherhalde in Richtung Stillberg oder man entscheidet sich für die Gratwanderung. Die führt in nordöstlicher Richtung über einen Grashang am Felsaufbau des Heidenkopfes zum Eingang in eine Mulde und durch diese zum Gipfel des Heidenkopfes und in der Folge zum Gierenkopf; danach geht es hinunter in Richtung Stillberg. Die Gratwanderung erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, sowie – selbstredend – festes, möglichst knöchelhohes Schuhwerk, aber bei gutem Wetter ist die Aussicht vom Kamm schlichtweg großartig: Sie reicht über die Nagelfluhkette im Norden bis zum Gottesackerplateau im Süden. Kurz vor der Alpe Stillberg, die von roten Blumen am Eingang verschönert wird, laufen die beiden Wege wieder zusammen und es geht der Beschilderung entlang ins Tal und über den Zeit- oder Gehweg zurück zum Ausgangspunkt.

 

Autorentipp

Die Erlebnis-Zugabe: Wer sich im Spätsommer auf diese schöne Wanderung macht, findet am Wegesrand möglicherweise Steinpilze und auf den Heidelbeerfeldern dürfen die kleinen, blauen Powerbeeren auch geerntet werden. Ganz abgesehen davon, dass die zunehmende Färbung der Heidelbeersträucher die Landschaft wundervoll flammend rot leuchten lässt.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1681 m
Tiefster Punkt
1043 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sonneck
Obere Balderschwanger- Alpe
Vordere-Stillberg-Alpe
Rodelhütte
Alpe Berg in Balderschwang
Alpe Spicherhalde - Balderschwang
Alpe Unterbalderschwang in Balderschwang
Bio-Restaurant Ifenblick - Balderschwang
Restaurant im BergBlick - Balderschwang
Restaurant im HUBERTUS - Balderschwang
Restaurant im KIENLE Kräuterhotel - Balderschwang

Start

Gästeinformation Balderschwang (1044 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.465813, 10.105787
UTM
32T 583334 5257523

Ziel

Dorfmitte in Balderschwang

Wegbeschreibung

Die Orientierungspunkte: Balderschwang Dorf - Alpe Unterbalderschwang - 2.000jährige Eibe – Siplinger – Heidenkopf – Gierenkopf – alternativ: Spicherhalde - Stillberg-Alpe – Schlipfhalden - Balderschwang

Der Weg: Von der Ortsmitte startet man in Richtung Riedbergpass bis zum Bauernhof „Bim schwarza Stürar“. Hier links bergauf den Weg vorbei an der Alten Eibe über die Alpe Oberbalderschwang bis zum Ende des asphaltierten Alpweges. An der dem alten Baum sollte man jedoch nicht zu schnell vorbeigehen – denn schnell könnte man eine Menge Zeit verpassen. Die Eibe strahlt wohl eine besondere Kraft aus, die schiere Kraft langer Jahrhunderte, denn anders ist es kaum zu erklären, dass sie seit dem Mittelalter von den Äxten und Sägen der Menschen verschont geblieben ist. Und das, obwohl Eibenholz wegen seiner Härte und Biegsamkeit für Waffen und Musikinstrumente sehr gefragt war. Die Balderschwanger Eibe ist je nach Interpretation (Doppelstamm oder ursprünglicher Einzelstamm) zwischen 2000 und 4000 Jahre alt und kann wohl mit Recht den Titel als „älteste Eibe Deutschlands“ beanspruchen. Von der Eibe wählt man nun entweder die Höhenwanderung und marschiert auf dem befestigten Alpweg zur Spicherhalde in Richtung Stillberg oder man entscheidet sich für die Gratwanderung. Die führt in nordöstlicher Richtung über einen Grashang am Felsaufbau des Heidenkopfes zum Eingang in eine Mulde und durch diese zum Gipfel des Heidenkopfes und in der Folge zum Gierenkopf; danach geht es hinunter in Richtung Stillberg. Die Gratwanderung erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, sowie – selbstredend – festes, möglichst knöchelhohes Schuhwerk, aber bei gutem Wetter ist die Aussicht vom Kamm schlichtweg großartig: Sie reicht über die Nagelfluhkette im Norden bis zum Gottesackerplateau im Süden. Kurz vor der Alpe Stillberg, die von roten Blumen am Eingang verschönert wird, laufen die beiden Wege wieder zusammen und es geht der Beschilderung entlang ins Tal und über den Zeit- oder Gehweg zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

A7 bis Waltenhofen, auf die A980, Ausfahrt Sonthofen - Immenstadt, B19 nach Sonthofen und weiter nach Fischen, auf der Beslerstraße Richtung Obermaiselstein und weiter Richtung Balderschwang

Parken

Parken an der Gästeinformation
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Sie suchen geeignete Karten? In unserem Onlineshop können Sie verschiedene Wanderkarten und Wanderführer bequem per Post nach Haus bestellen: Karten-Shop Hörnerdörfer ». Karten zur Region erhalten Sie auch vor Ort in den Gästeinformationen.

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke können gut genutzt werden. Rucksack mit kleiner Brotzeit und viel zum trinken.
Regenjacke einstecken! Es kann immer wieder zu Regengüssen kommen.
Sonnencreme und Sonnencap einpacken, wenn die Sonne stark schein, gilt Hitzegefahr.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • 5-Gipfel-Tour: Alpwanderung ab Balderschwang
  • Wanderung zur Burgl-Hütte ab Balderschwang
  • Wanderung zur Burgl-Hütte ab Balderschwang
  • Tour 13: Die Stillbergrunde - Über den Dächern von Balderschwang
  • Löwenzahnwanderung mit Aussicht in Balderschwang
  • Tour 14: Geheimtipp Hochschelpen – Grenzgang ins „wilde Herz“ des Naturparks
  • sich Zit long - Balderschwanger Zeitweg
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
1295 hm
Abstieg
807 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.