Schutz

Beherbergung - Covid-19 Schutz und Hygiene

Urlaub in den Hörnerdörfern - was muss in der Ferienwohnung, Pension, Hotel oder Wohnmobilstellplatz beachtet werden? Häufige Fragen und Antworten rund um den Corona-Schutz in Unterkünften.

Stand: 30.06.2021

Wir dürfen Sie wieder bei uns begrüßen!

Anreise nur mit gültigem negativen Corona-Test erlaubt.

  • In Gebieten mit einer Inzidenz unter 50 muss jeder Gast (auch Geschäftsreisende) künftig nur noch bei der Anreise (nicht mehr wie bisher alle 48 Stunden) einen negativen Test vorweisen, in Gebieten mit einer Inzidenz über 50 bleibt es bei Tests alle 48 Stunden.

Die aktuelle Inzidenz finden Sie im Corona-Newsticker des Landratsamts Oberallgäu. Dort wird auch eine behördliche Öffnung bekannt gegeben. 

  • Muss ich einen negativen Corona-Test vorweisen?

In Gebieten mit einer Inzidenz unter 50 muss jeder Gast künftig nur noch bei der Ankunft (nicht mehr wie bisher alle 48 Stunden) einen negativen Test vorweisen, in Gebieten mit einer Inzidenz über 50 bleibt es bei Tests alle 48 Stunden.

Ihr Gastgeber kann Ihren "Schnelltest unter Aufsicht" per Formular quittieren, welcher dann für 24 Stunden auch in anderen Einrichtungen gültig ist. (Nachtrag Pressemeldung Bayr. Wirtschaftministerium »)

  • Wer darf sich eine Wohnheinheit teilen? 

Zimmer können künftig an alle Personen vergeben werden, die sich nach den neuen allgemeinen Kontaktbeschränkungen zusammen aufhalten dürfen. Bei Inzidenz über 50 dürfen sich 10 Personen aus max. drei Haushalten, bei Inzidenz unter 50 dann 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten gemeinsam aufhalten. Wie bereits bisher zählen Geimpfte und Genesene nach Vorgabe des Bundesrechts bei privater Zusammenkunft oder ähnlichen sozialen Kontakten nicht mit.

  • Darf ich als Zweitwohnungsbesitzer meine Wohnung in den Hörnerdörfern wieder vermieten?

Ja, Sie dürfen Ihre Wohnung wieder vermieten, es gelten die gleichen Voraussetzung wie für Berhebergung. 

  • Darf ich die Wohnmobilstellplätze nutzen?

Die Nutzung von Wohnmobilstellplätzen ist gestattet. 

Auch hier gilt:

Übernachtungsgäste dürfen nur mit einem negativen, aktuellen Corona-Test anreisen (vor höchstens 48 Stunden vorgenommener PCR-Test, vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest unter Aufsicht). Bei Inzidenz über 50 müssen Sie sich alle 48 Stunden testen. Geimpfte und genesene Personen sowie Kinder bis zum 6. Geburtstag sind von Testpflichten nach den allgemein geltenden Grundsätzen ausgenommen.

  • Fallen Stornierungskosten an, wenn ein Reisegebiet gesperrt wurde oder ein Verbot der touristischen Vermietung erlassen wurde? 

Nein, es fallen für Sie keine Stornierungskosten an, wenn eine behördliche Anordnung die Beherbergung untersagt. Gast und Gastgeber müssen in diesem Fall den Beherbergungsvertrag auflösen und kostenfrei stornieren, da es sich um den Fall der rechtlichen Unmöglichkeit handelt.

Allerdings können beide Parteien (Gast und Gastgeber) auch versuchen, den Vertrag zu retten, indem im Einvernehmen auf einen anderen Zeitraum umgebucht wird. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit Ihrem Gastgeber auf.

  • Bekomme ich eine bereits geleistete Anzahlung erstattet?

Ja, der Gastgeber ist verpflichtet, Ihnen die Anzahlung zu erstatten, sofern die Beherbergung für Ihren gebuchten Zeitraum behördlich untersagt wurde. Im beidseitigen Einvernehmen wäre auch ein Gutschein über den Wert der geleisteten Anzahlung für eine spätere Beherbergung möglich. Bitte nehmen Sie hierzu direkt Kontakt mit Ihrem Gastgeber auf. 

  • Ich muss vor Ort unerwartet und plötzlich aufgrund eines Verbotes abreisen. Wer trägt die Kosten?

Der Gastgeber trägt die Kosten der entgangenen Mieteinnahmen und Sie als Gast müssen die eventuellen Zusatzkosten für die vorzeitige Abreise (Bahnticket, etc.) tragen. 

  • Die Unterkunft liegt in einem Risikogebiet, allerdings besteht kein Beherbergungsverbot. Kann ich kostenlos stornieren?

Eine kostenlose Stornierung ist nicht generell möglich. Bitte beachten Sie bei Stornierungen zunächst die zur Buchung vereinbarten individuellen Stornierungsregeln der Unterkunft. Sprechen Sie im Falle von möglichen Stornierungskosten mit Ihrem Gastgeber, vielleicht ist eine Umbuchung anstatt Stornierung möglich, ob kostenfrei oder mit geringeren Kosten.

  • Was passiert, wenn ich während meines Aufenthalts an Covid-19 erkranke? 

Der Gastgeber kann verlangen, dass Sie abreisen, wenn seine eigene Sicherheit oder die Sicherheit anderer Gäste beeinträchtigt werden kann. Bitte wenden Sie sich auch umgehend an das zuständige Landratsamt Oberallgäu unter Tel. +49 8321 612-520.

  • Was mache ich bei typischen Covid-19 Krankheitsanzeichen?

Sollten Sie Symptome (u.a. Husten, Fieber, Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn oder Atembeschwerden) aufzeigen, informieren Sie umgehend Ihren Gastgeber telefonisch und bleiben Sie in Ihrer Unterkunft.

Rufen Sie die Nummer 116117 an. Über diese Nummer gelangen Sie zum ärztlichen Bereitschaftsdienst, der das weitere Vorgehen mit Ihnen bespricht.

Jetzt Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle Highlights aus den Hörnerdörfern.