tour

Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette

Wanderung

Rundtour

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

aussichtsreich

Einkehrmöglichkeit

familienfreundlich

geologische Highlights

botanische Highlights

faunistische Highlights

Folgen Sie der Beschilderung "Nagelfluhschleife Beslerrunde". Die Tourennummer entspricht den Wanderungen im Tourenbuch des Naturpark Nagelfluhkette, das in den Touristinformationen im Naturpark erworben werden kann.

Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette, © Eberhardt
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette, © Eberhardt
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde
Tour 11: Premiumweg „Beslerrunde" – Der etwas andere Berg im Naturpark Nagelfluhkette

Die nachfolgend beschriebene Tour führt auf das eigentümliche Gipfelplateau des Beslers, einer großen Kalksteinplatte, die im Naturpark einzigartig ist. Normalerweise bestimmt Nagelfluh- oder Flyschgestein die Landschaft. Am Besler ist alles anders. Wie bei den nahe liegenden Geschwistern, dem Hohen Ifen und dem Gottesackerplateau, bestimmen plötzlich riesige Felswände aus Schrattenkalk die Szenerie, die zu einem kleinen Gipfelplateau mit einmaligen Ausblicken führt.

Der Weg ist bestens ausgebaut, verlangt aber Trittsicherheit und eine gute Kondition. Er führt vom Start an der Riedberg-Passstraße vorbei an der Herzberg-Alpe und zunächst über einen neu angelegten Weg Richtung Schwarzenberg. Von hier geht es über den Königsweg hoch zur Oberen Gund-Alpe. Von dort wandert man entweder bequem dem ausgebauten Weg um den Besler herum zum Gipfel folgend oder über den neu gesicherten Klettersteig direkt auf den höchsten Punkt. Zurück geht es steil hinab zur Schönberg-Alpe und von dort angenehm erholsam zurück über die Herzberg-Alpe zum Ausgangspunkt.

Wegbeschreibung

Tipp des Autors

Sicherheitshinweise & Ausrüstung

Anfahrt, Parken, Öffentliche Verkehrsmittel

Beste Jahreszeit

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Tourinfos

  • Schwierigkeit:

    schwer

  • Länge:

    7,7 km

  • Dauer:

    3,8 h

  • Aufstieg:

    618 hm

  • Abstieg:

    618 hm

Autor: Rolf Eberhardt
Jetzt Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle Highlights aus den Hörnerdörfern.