tour

Radrunde Allgäu - Etappe Immenstadt/Blaichach - Jungholz

Fernradweg

Streckentour

Etappentour

aussichtsreich

Einkehrmöglichkeit

kulturell / historisch

geologische Highlights

botanische Highlights

faunistische Highlights

Nachdem wir Hügel für Hügel hinter uns gelassen haben, wächst nun das imposante Gebirge an: die Landschaft der Gipfelwelten. Dazwischen durchfährt man mit den Panoramalogen die Landschaft der schönen Aussichten, die Geist und Seele frei machen für neue Wege und Erfahrungen. 

Im Unterjoch
Im Unterjoch
Bei Vorderburg, © Stephan Schuster
Bei Vorderburg, © Stephan Schuster
Auf dem Illerradweg, © Stephan Schuster
Auf dem Illerradweg, © Stephan Schuster
Sonthofen, © Stephan Schuster
Sonthofen, © Stephan Schuster
Zwischen Dietrichs und Untermühlegg, © Stephan Schuster
Zwischen Dietrichs und Untermühlegg, © Stephan Schuster
Bei Fischen, © Stephan Schuster
Bei Fischen, © Stephan Schuster
Im Unterjoch
Im Unterjoch
Bei Vorderburg, © Stephan Schuster
Bei Vorderburg, © Stephan Schuster
Auf dem Illerradweg, © Stephan Schuster
Auf dem Illerradweg, © Stephan Schuster
Sonthofen, © Stephan Schuster
Sonthofen, © Stephan Schuster
Zwischen Dietrichs und Untermühlegg, © Stephan Schuster
Zwischen Dietrichs und Untermühlegg, © Stephan Schuster
Bei Fischen, © Stephan Schuster
Bei Fischen, © Stephan Schuster

Nach Immenstadt geht es entlang der Iller weiter nach Blaichach und hinein in die Region der bezaubernden Hörnerdörfer, nach Ofterschwang, Bolsterlang, Obermaiselstein und Fischen. Weil viele der umliegenden Berge das „Horn“ im Namen tragen, sind die zu Fuße liegenden Dörfer zu den Hörnerdörfern geworden. Dann heißt es willkommen im Reich der Gipfelwelten mit seiner wilden und rauen Schönheit. Berg und Mensch bilden hier seit Jahrhunderten eine respektvolle Gemeinschaft. Trotz der sich ankündigenden Nähe zu den Bergen wird es jetzt nicht steil und anstrengend. Zunächst geht es vollkommen eben in die Stadt Sonthofen. Sie ist Vorbild für nachhaltiges Wirtschaften und hat sich dem Schutz und der verantwortungsvollen Entwicklung des Alpenraumes verschrieben. Damit leistet sie einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Gipfelwelten. Später wird es zurück in die Gipfelwelten gehen, doch zuerst führt die Radrunde in den nächsten Bereich.

Der Radler erlebt die Landschaft der schönen Aussichten, die Geist und Seele frei machen für neue Wege und Erfahrungen. Jede Mühe eines schweißtreibenden Anstiegs lohnt sich, denn am Ende warten einzigartige Fernsichten. Der Blick führt weit zurück auf die bereits zurückgelegte Strecke und gleichzeitig tief hinein in das, was noch kommt. Der Sattel wird zum Logenplatz und müde Beine sind schnell vergessen. Auf dem Weg nach Burgberg und Rettenberg wird der Grünten mit seiner markanten Form zum ständigen Begleiter. Kurz vor dem Brauereidorf Rettenberg kommt mit einem starken Anstieg ein Vorgeschmack auf die kommenden Kilometer. Doch das atemberaubende Panorama entlohnt. Es geht weiter zum Rottachspeicher, an dessen Längsseite man sich die nächste Loge hinauf arbeitet. Über Petersthal führt die Radrunde nach Haag und Oy. Hier kommt der Begriff Panoramaloge seiner Bedeutung am nächsten. Von der Zugspitze bis ins weite Unterland – nahezu alles ist zu sehen. Vorbei am Grüntensee geht es nach Wertach und wieder in ein schon bekanntes Land.

Wegbeschreibung

Tipp des Autors

Sicherheitshinweise & Ausrüstung

Anfahrt, Parken, Öffentliche Verkehrsmittel

Beste Jahreszeit

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Tourinfos

  • Länge:

    76,0 km

  • Dauer:

    5,8 h

  • Aufstieg:

    762 hm

  • Abstieg:

    531 hm

Autor: MELANIE DAIBER / Produktmanagerin Rad
Jetzt Newsletter abonnieren

Erhalten Sie alle Highlights aus den Hörnerdörfern.