Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Pressebereich der Hörnerdörfer, © Presse und Kommunikation Saremba

Genuss in winterweiß - November 2015Genuss in winterweiß - November 2015

Auf die Merkliste

In den bayerischen Alpen, wo man Schnee mit Zauber verbindet statt mit Zirkus und zum Après-Ski nicht Prickelwasser sondern Kässpatzen serviert, dort sind die Hörnerdörfer heimisch. In Balderschwang, Bolsterlang, Fischen, Obermaiselstein und Ofterschwang genießt man den Winter: Ganz für sich auf Piste und Loipe, bei geführten Schneeschuhtouren oder bei inspirierenden Erlebnissen im täglichen Freizeitprogramm der fünf beschaulichen Bergdörfer. Und man genießt Ruhe. In einer Landschaft, wo tief verschneite Bergwiesen und sanfte Grasberge zu natürlichen Aussichtsterrassen werden, stattliche Bäume ihre Zweige schneeschwer zur Begrüßung neigen, wo im Naturpark Nagelfluhkette nur die eigenen Schritte eine Spur hinterlassen und der Blick auf die flockenweiße Welt zwischen der Hörnerkette und den Allgäuer Hochalpen zum Balsam für die Seele wird.

Der Auftakt zur Abfahrt
In Balderschwang, dem „Bayrisch Sibirien“, ist der Winter König und wird festlich begrüßt. Vom 12. bis 18. Dezember können Wintersportler vom Schnupperkurs auf Schneeschuhen bis zum Profi-Techniktraining in der Loipe aus vielen Veranstaltungen wählen (www.startindenwinter.de). Auf die Piste geht es in Balderschwang, Bolsterlang, Grasgehren-Riedbergerhorn, Fischen und Ofterschwang. Gut 85 Pistenkilometer stehen zur Wahl, vom Kinderhang direkt am Dorfrand bis zur Weltcupstrecke, und das zu Genuss-Preisen. Etwa mit der „4=3 Pauschale“, das heißt, vier Übernachtungen plus Skipass für alle Skigebiete, zum Preis von drei, samt vier Stunden Erlebnisbad. Variantenreich, schneesicher und von modernen Bahnen und Liftanlagen erschlossen, das hat jüngst im internationalen Test von Skiresort.de überzeugt – Ofterschwang-Gunzesried ist „Top-Skigebiet“.

Die Damen machen das Rennen
Dabei sein ist alles – auch als Zuschauer. Vor allem, wenn man den Besten im alpinen Skisport aus erster Reihe zusehen kann. Am 16. und 17. Januar 2016 startet der FIS-Weltcup der Damen zum achten Mal in Ofterschwang und man darf sich wieder auf spannende Rennen, ein attraktives Programm und eine tolle Atmosphäre mit tausenden Fans freuen. Davor und danach ist die Weltcup-Piste frei für individuelle Schwünge. Mit Funparks und Cross-Strecke ist in Bolsterlang und Grasgehren ebenfalls für die richtige Dosis Adrenalin gesorgt.

Winter auf großem Fuß
Schneeschuhtouren sind die ursprünglichste Art, die winterweiße Bergwelt zu genießen. Über Wiesen und durch lichte Wälder streifen und grandiose Aussichtspunkte entdecken, zu denen erst der Schnee einen „Weg“ gebaut hat, ist ein sanfter Sport für jedes Alter. Auf Profi-Anleitung muss man nicht verzichten: Alle Hörnerdörfer bieten Anfängerkurse und abwechslungsreiche, geführte Touren an. Ganz speziell auch in den Naturpark Nagelfluhkette, wo man den Bergwinter in seiner ganzen Faszination erlebt.

„Loipeneinstieg“ leicht gemacht
Klassisch gleiten und geschmeidig Skaten, auf über 110 Loipenkilometern gibt es in den Hörnerdörfern Langlauftouren für jeden Geschmack. Denn die Loipen in Bolsterlang, Fischen, Obermaiselstein und Ofterschwang sind verbunden, mal sanft und flach, mal hügelig, bei Tag oder bei Flutlicht. Dank Langlaufschulen und Leihausrüstung vor Ort kann man diesen ganzheitlichen Sport auch spontan ausprobieren. Balderschwang beheimatet zudem das erste deutsch-österreichische DSV-Langlaufzentrum und die zertifizierte Grenzlandloipe führt bis in den Bregenzer Wald.

Sonnenwandern und Sternenschlitteln
Die einen suchen winterlichen Naturgenuss, die anderen flockenwirbelndes Kribbeln im Bauch. In den Hörnerdörfern ist beides möglich. Panoramawege, auf sonnigen Plateaus oder entlang der eisblauen Iller, bieten Freiraum auf über 50 Kilometer Winterwanderwegen und Rodelbahnen gibt es zuhauf. Schlitteln mit Spezialeffekt findet abends statt. Einmal die Woche zieht der Dorflift in Fischen spezielle Schlitten bergauf und man saust im goldenen Flutlicht unter funkelnden Sternen hinunter. Im Freizeitprogramm von November bis April sind zudem täglich Erlebnisse geboten, von der Winterkutschfahrt und meditativen Winterwanderung über heimisches Handwerk zum Anfassen bis zur Fackelwanderung für Familien.


Informationen und Auskünfte:
Tourismus Hörnerdörfer
Am Anger 15
87538 Fischen i. Allgäu
Tel. 0 83 26 - 36 46 0
Fax 0 83 26 - 36 46 56
info@hoernerdoerfer.de

Downloads